EKG (Elektrokardiogramm)

Das EKG gibt Auskunft über die Herzfunktion

Das EKG ist ein schmerzloses Untersuchungsverfahren. Dabei werden Elektroden auf der Brustwand und Armen und Beinen befestigt.

Mit dem EKG können Herzfrequenz und Herzrhythmus bestimmt werden. Es gibt Auskunft über die Funktion des Herzens wie Herzrhythmusstörungen und ist zur Erkennung eines Herzinfarktes geeignet. Auch eine Verdickung der Herzwand oder eine Herzmuskelentzündung kann im EKG erkannt werden.

Bezüglich der meisten Diagnosen liefert das EKGaber nur Hinweise und darf nicht unabhängig vom klinischen Bild beurteilt werden (z.B. Herzinfarkt, Hypertrophiezeichen, Myokarditis).