Hautkrebsuntersuchung

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung

Gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren können alle zwei Jahre eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs durchführen lassen. Weil Hautkrebs am ganzen Körper entstehen kann, wird beim Hautkrebs-Screening die gesamte Haut des Körpers gründlich untersucht.

Im Hautkrebs-Screening wird gezielt nach den drei Hautkrebserkrankungen Basalzellkarzinom, Spinozelluläres Karzinom und malignes Melanom („Schwarzer Hautkrebs“) gesucht. Hautkrebs ist zu nahezu 100 Prozent heilbar, wenn er früh erkannt wird.